0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Publik Forum Dossier "Krieg ist keine Lösung"

Artikelnummer: 158

Alternativen zum Militär

Sofort lieferbar
Krieg ist nicht nur in Syrien. Auch in anderen Gegenden der Welt brennt es, der Terror ist sogar vor unserer Haustür angekommen. Und Deutschland, in vielen Ländern hoch geachtet, rüstet auf. Das Budget für das Militär im Bundeshaushalt ist in den letzten 25 Jahren nie so rasant gesteigert worden wie jetzt. Gleiches gilt für die Rüstungsexporte. Dabei ist klar: Wer Waffen sät, erntet Flüchtlinge. In diesen Tagen sind wir gefordert, sie in ihrer Not anzunehmen. Auch das erfahren wir gerade hautnah.

Doch Grund zur Resignation ist das alles nicht. Denn es gibt sie: die Friedensorganisationen, die mit kreativen Ideen, Aktionen und harter Arbeit vor Ort versuchen, gegen all das Leid, gegen die Kriege und die Verzweiflung ohne Gewalt anzugehen. Davon berichtet dieses Dossier: von Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Und Gewaltfreiheit heißt für sie nicht, die Hände in den Schoß zu legen.
Das Dossier wird von folgenden Organisationen mitgetragen:
Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
Versöhnungsbund deutscher Zweig
Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen
Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden
Netzwerk Friedenskooperative
Friedenskreis Halle e. V.
Friedenskreis Pankow

Staffelpreise:

 bis zu 4 St.     je 2,00 EUR 
 ab 5 St.     je 1,00 EUR 
 ab 10 St.     je 0,90 EUR 
 ab 20 St.     je 0,80 EUR 


     
     
     
     

Krieg ist nicht nur in Syrien. Auch in anderen Gegenden der Welt brennt es, der Terror ist sogar vor unserer Haustür angekommen. Und Deutschland, in vielen Ländern hoch geachtet, rüstet auf. Das Budget für das Militär im Bundeshaushalt ist in den letzten 25 Jahren nie so rasant gesteigert worden wie jetzt. Gleiches gilt für die Rüstungsexporte. Dabei ist klar: Wer Waffen sät, erntet Flüchtlinge. In diesen Tagen sind wir gefordert, sie in ihrer Not anzunehmen. Auch das erfahren wir gerade hautnah. Doch Grund zur Resignation ist das alles nicht. Denn es gibt sie: die Friedensorganisationen, die mit kreativen Ideen, Aktionen und harter Arbeit vor Ort versuchen, gegen all das Leid, gegen die Kriege und die Verzweiflung ohne Gewalt anzugehen. Davon berichtet dieses Dossier: von Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Und Gewaltfreiheit heißt für sie nicht, die Hände in den Schoß zu legen. Das Dossier wird von folgenden Organisationen mitgetragen: Forum Ziviler Friedensdienst e. V. Versöhnungsbund deutscher Zweig Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden Netzwerk Friedenskooperative Friedenskreis Halle e. V. Friedenskreis Pankow Publik-Forum Dossier Aktuelles auf 8 bis 16 Seiten: Das sind die Publik-Forum Dossiers, die von der Publik-Forum Redaktion erstellt werden. Sie erscheinen in unregelmäßigen Abständen zu brisanten Themen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Glauben und Kirchen. Auf wenigen Seiten das Wichtigste zum Thema. Zum Dossier im Publik-Forum Shop Archiv der bisher erschienen Titel von Publik-Forum Dossier weitere Titel >

Dieser Text stammt von der Webseite https://www.publik-forum.de/Magazin/Dossier?liste=1&litho=3118#close des Internetauftritts von Publik-Forum
Krieg ist nicht nur in Syrien. Auch in anderen Gegenden der Welt brennt es, der Terror ist sogar vor unserer Haustür angekommen. Und Deutschland, in vielen Ländern hoch geachtet, rüstet auf. Das Budget für das Militär im Bundeshaushalt ist in den letzten 25 Jahren nie so rasant gesteigert worden wie jetzt. Gleiches gilt für die Rüstungsexporte. Dabei ist klar: Wer Waffen sät, erntet Flüchtlinge. In diesen Tagen sind wir gefordert, sie in ihrer Not anzunehmen. Auch das erfahren wir gerade hautnah. Doch Grund zur Resignation ist das alles nicht. Denn es gibt sie: die Friedensorganisationen, die mit kreativen Ideen, Aktionen und harter Arbeit vor Ort versuchen, gegen all das Leid, gegen die Kriege und die Verzweiflung ohne Gewalt anzugehen. Davon berichtet dieses Dossier: von Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Und Gewaltfreiheit heißt für sie nicht, die Hände in den Schoß zu legen. Das Dossier wird von folgenden Organisationen mitgetragen: Forum Ziviler Friedensdienst e. V. Versöhnungsbund deutscher Zweig Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden Netzwerk Friedenskooperative Friedenskreis Halle e. V. Friedenskreis Pankow Publik-Forum Dossier Aktuelles auf 8 bis 16 Seiten: Das sind die Publik-Forum Dossiers, die von der Publik-Forum Redaktion erstellt werden. Sie erscheinen in unregelmäßigen Abständen zu brisanten Themen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Glauben und Kirchen. Auf wenigen Seiten das Wichtigste zum Thema. Zum Dossier im Publik-Forum Shop Archiv der bisher erschienen Titel von Publik-Forum Dossier weitere Titel >

Dieser Text stammt von der Webseite https://www.publik-forum.de/Magazin/Dossier?liste=1&litho=3118#close des Internetauftritts von Publik-Forum