0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Buch Christof Mauch - Tobias Brenner "Für eine Welt ohne Krieg"

Artikelnummer: 120

Otto Umfried und die Anfänge der Friedensbewegung

Sofort lieferbar
Verlag: Ulmer Guenter A. / Ulmer, G A
Seitenzahl: 172
1987
Ausstattung/Bilder: 22 Fotos, 34 Grafiken
Deutsch
Abmessung: 200mm x 250mm x 15mm
Gewicht: 350g
ISBN-13: 9783924191252
ISBN-10: 3924191255

Otto Umfried (1857 - 1920) ist einer der ersten und mit Abstand der bedeutendste Theologe, der im Kaiserreich für die organisierte Friedensbewegung eintritt. Zwanzig Jahre lang wirkt er als Vizepräsident der Deutschen Friedensgesellschaft.
Je näher der Erste Weltkrieg heranreicht, umso härter geht Umfried mit den Militaristen und Pangermanisten ins Gericht. Er warnt davor, dass "ein von Kanonen durchdröhntes Waffenlager Europa künftig ein von Leichen besätes Schlachttfeld, eine Brand- und Trümmerstätte der Kultur werden könnte".
1914 wird er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, aber der Ausbruch des Weltkrieges verhindert die Auszeichnung.